1.FC Rodewisch e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 11.ST

FSV Treuen   1.FC Rodewisch
FSV Treuen 1 : 3 1.FC Rodewisch
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   11.ST   ::   10.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Benjamin Bruhnke, Pascal Wutzler

Assists

Danny Remter

Gelbe Karten

Toni Bölke

Zuschauer

160

Torfolge

0:1 (28.min) - Benjamin Bruhnke
1:1 (41.min) - FSV Treuen
1:2 (57.min) - Benjamin Bruhnke (Danny Remter)
1:3 (92.min) - Pascal Wutzler

Starker Auswärtssieg beim Tabellenführer

Der 1. FC Rodewisch kann seine starke Herbstform weiter bestätigen und auch beim Spitzenreiter und Landesklasseabsteiger FSV Treuen gewinnen. Mit dem dritten Auswärtserfolg in Folge klettert der FCR zugleich auf Platz 7 in der Tabelle und ist nun endgültig im Mittelfeld angekommen.

 

Die Begegnung begann dabei wie vorher anzunehmen war. Während der Gastgeber mehr vom Ball hatte, versuchten die Rodewischer zunächst die Defensive zu organisieren und auf Konter zu lauern. Diese Taktik ging auch durchaus auf, denn die beste Offensive der Liga kam zu Beginn kaum in aussichtsreiche Abschlusssituationen. So war es auf der Gegenseite Fritz Wappler, der nach Zuspiel von Toni Kühnel die erste richtig gute Möglichkeit des Spiels hatte. Zunächst ließ er einen Verteidiger aussteigen und schlenzte das Leder dann nur knapp am langen Eck vorbei. Kurze Zeit später war dann Danny Remter auf und davon und legte den Ball zur Führung ins Netz. Der Jubel blieb allerdings direkt aus, denn das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Die Gastgeber wurden ihrerseits nun auch gefährlicher, ließen allerdings oftmals die letzte Konsequenz im Spiel nach vorn vermissen, weswegen FCR-Keeper Robby Seidel nicht wirklich eingreifen musste. So ging dann der FCR zwar überraschend, aber nicht unverdient in der 28. Minute in Führung. Ein Freistoß von Toni Bölke aus dem Halbfeld wurde von einem Spieler der Heimelf verlängert und landete perfekt bei Benjamin Bruhnke, der aus kurzer Distanz volley ins rechte, untere Eck vollendete und seine Farben jubeln ließ. Der Gastgeber wurde in der Folge aktiver und hatte durch Bitterbier nur kurze Zeit später die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch eine überragende Fußabwehr von Robby Seidel bewahrt den FCR vor dem 1:1. Kurz vor der Pause war er dann aber doch geschlagen. Mierendorf steckte durch auf Dolle, welcher cool blieb und das Leder zum 1:1 Pausenstand einschob (41.).

Die zweite Halbzeit begann dann in Minute 55 mit einem Schock für den FCR. Nach einem unglücklichen Zusammenprall im eigenen Strafraum mit einem Gegenspieler bleibt David Zeitler mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen liegen und musste mit der Trage vom Platz und anschließend direkt ins Krankenhaus gebracht werden. Glück im Unglück war es am Ende wohl dennoch, denn die vorzeitige (!) Diagnose lautet erst einmal „nur“ eine starke Überdehnung des Sprunggelenks. Wir wünschen David auch von dieser Stelle aus nochmal gute Besserung und eine schnelle Genesung. Dem Spiel des FCR gab dies allerdings glücklicherweise keinen Bruch. Ganz im Gegenteil, denn nur 2 Minuten nach der Verletzung und Auswechslung ging der FCR erneut in Führung. Der gerade eingewechselte Pascal Wutzler chippt das Leder mit seinem ersten Ballkontakt in den Sechzehner zu Danny Remter, welcher den Ball gegen seinen Gegner behaupten und auf Benjamin Bruhnke ablegen kann. Dieser kommt aus 16 Metern frei zum Schuss, lässt sich nicht zweimal bitten und hämmert die Pille zum 2:1 in die Maschen (57.). Dass von nun an der favorisierte Gastgeber wieder mehr vom Spiel haben würde, war klar, jedoch taten sich die Treuener schwer damit, wirklich klare Torchancen zu kreieren. Immer wieder blieben sie an der stabil organisierten Defensive um Kapitän Thomas Flink hängen. Wenn sie doch durchkamen, war immer noch Robby Seidel zur Stelle, der in einer Szene beispielhaft gleich dreimal nacheinander retten musste und so seine Farben vor dem erneuten Ausgleich bewahrte. Dann hatte der FCR die große Chance auf die Vorentscheidung, doch Pascal Wutzler scheiterte kläglich allein vorm FSV-Tor. Besser machte es dann Danny Remter, der nach einer hohen Hereingabe von Louis Seifart aus dem Halbfeld das 3:1 erzielen konnte. Doch wie schon im ersten Durchgang war auch hier wieder die Fahne oben. Die Vorentscheidung fiel trotzdem noch. In der 2. Minute der Nachspielzeit verlor der FSV Treuen das Leder im Spielaufbau tief in der eigenen Hälfte. Einen ungenauen Pass konnte Pascal Wutzler abfangen und war erneut allein vor FSV-Keeper Stiller. Diesmal macht er es besser, bleibt ruhig und schiebt überlegt zum umjubelten 3:1 für den FCR ein. Nur wenige Momente nach Wiederanpfiff war die Begegnung dann auch vorbei und die Überraschung final geglückt.

 

Am Ende verdiente sich der FCR diesen Auswärtsdreier aufgrund einer tadellosen Einstellung und nahezu eiskalter Chancenverwertung. Damit bleibt man im fünften Spiel in Folge ungeschlagen (4 Siege, 1 Unentschieden).

Kommende Woche steht dann das Derby zu Hause gegen den VfB Auerbach 2 an. Wie man so ein Derby gewinnt, hat unsere zweite Mannschaft ebenfalls am Sonntag bereits ab 12 Uhr gezeigt. Gegen die dritte Vertretung des VfB konnte der FCR II einen 2:1 Heimerfolg feiern und sich ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. Kommende Woche geht es dann zum Auswärtsspiel zum Absteiger des Reichenbacher FC II. Anpfiff ist wie bei der ersten Mannschaft um 14 Uhr in Reichenbach, allerdings bereits Samstag, nicht Sonntag.