1.FC Rodewisch e.V.

FCR qualifiziert sich für die Endrunde

Pascal Wutzler, 14.01.2020

FCR qualifiziert sich für die Endrunde

Der 1. FC Rodewisch steht auch in diesem Jahr wieder in der Endrunde des Hallenpokals der Freien Presse. Als Zweitplatzierter setzte man sich am vergangenen Samstag in der Plauener Wieprechthalle gegen die Teams des FC Werda, der SG Unterlosa, dem SSV Bad Brambach und dem ESV Lok Plauen durch. Nur die Landesklassevertretung des Reichenbacher FC wurde aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem FCR Erster der Zwischenrundengruppe D.

Dabei startete der FCR holprig ins Turnier. Gleich in der ersten Partie gegen den ESV Lok Plauen geriet man zweimal in Rückstand, ehe man das Spiel drehen und mit 4:3 knapp für sich entscheiden konnte. Durch die 0:1 Niederlage gegen den FC Werda war man dann bereits in Zugzwang im dritten Spiel gegen die SG Unterlosa. Auch hier musste man wieder einem Rückstand hinterherlaufen, ehe Robert Gläser mit seinem Hattrick einen 3:1 Sieg für die Rodewischer sicherstellte und die Hoffnungen auf ein Weiterkommen wieder aufkeimen ließ. Die Ausgangsposition verbesserte sich erneut mit dem 3:1 Sieg gegen den Favoriten des RFC. Doch durch die starken Ergebnisse der Bad Brambacher und deren besserem Torverhältnis vor dem abschließenden Spiel gegeneinander benötigte der FCR dennoch einen Sieg, um ein Weiterkommen sicherzustellen. Wiederum ein 3:1 Sieg mit Toren von Benjamin Bruhnke, Robby Seidel und Robert Gläser brachten die Entscheidung im Entscheidungsspiel zu Gunsten der Rodewischer.

Am kommenden Sonntag trifft man somit in der Vorrundengruppe A auf den SC Syrau, Merkur Oelsnitz und Plauen Nord, wo man ab 13 Uhr um den Einzug ins Halbfinale kämpfen wird. In Gruppe B treffen derweil der VfB Mühltroff, der Reichenbacher FC, die SG Jößnitz und der Leubnitzer SV aufeinander.

Bereits am Samstag, den 18.01. tritt der FCR in der Vorrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft in der heimischen Göltzschtalhalle an. Gegner hier sind ab 14 Uhr die Mannschaften des SSV Bad Brambach, SV Kottengrün, SV Merkur Oelsnitz, SV Morgenröthe-Rautenkranz, VFC Reichenbach und VfB Schöneck. Dabei qualifizieren sich die ersten drei Teams für die Endrunde am 09.02.2020. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und wünschen den Mannschaften viel Erfolg!


Quelle:Pascal Wutzler