1. FC Rodewisch e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 18.ST (2017/2018)

1.FC Rodewisch   SG Rotschau
1.FC Rodewisch 0 : 3 SG Rotschau
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   18.ST   ::   02.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Robert Gläser, Thomas Flink, Dirk Stolpmann

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (47.min) - SG Rotschau
0:2 (62.min) - SG Rotschau per Kopfball
0:3 (90.min) - SG Rotschau per Kopfball

Rückschlag im Heimspiel

Nach dem Sieg vor zwei Wochen in Schreiersgrün musste der FCR im Nachholspiel gegen die SG Rotschau einen erneuten Dämpfer hinnehmen. 0:3 hieß es zum Schluss auf dem sehr uneben zu bespielenden Rodewischer Hartplatz. Allerdings musste auch der Gast mit den schwierigen Bedingungen zurechtkommen, sodass man hier sicher keinen wirklichen Grund für die Niederlage suchen darf.

 

Die Partie begann zerfahren und nicht besonders ansehnlich, was angesichts der Tatsache, dass nahezu jeder Pass versprang und kaum Spielfluss zu Stande kam, nicht verwunderlich erschien. Beide Mannschaften hatten sichtlich Probleme mit dem Untergrund und so wurde schnell klar, dass hier lediglich lange Bälle zum Erfolg führen können, da wirkliche Kombinationen kaum möglich waren. So wurden die Mittelfeldreihen beider Teams immer und immer wieder überspielt, ohne aber wirklich Erfolg zu bringen. Chancen waren Mangelware. Lediglich ein Lattentreffer der Gäste nach einem gescheiterten Klärungsversuch sowie ein Schuss von Maurice Marthol sorgten annähernd für Torgefahr. So ging es mit dem verdienten 0:0 in die Pause.

Aus dieser kam der Gast dann deutlich besser hervor. Direkt der erste lange Ball in der 47. Minute landet bei Barschdorf, welcher sich robust im Zweikampf durchsetzt, und den Ball aus knapp 16 Metern unhaltbar für Keeper Rene Weidlich unter die Latte nagelt. Dieser Treffer brachte den FCR sichtlich aus dem Konzept, während die Rotschauer nun noch kompakter als schon zuvor verteidigten. Dem FCR gelang zu keiner Zeit ein wirkliches Durchkommen, weswegen Chancen und generell Torabschlüsse Mangelware darstellten. So ist es in der 62. Minute Gästestürmer Schwarz, der nach einem Rodewischer Abwehrfehler per Kopf abstaubt und zur 0:2 Vorentscheidung netzt. Die Rodewischer versuchten natürlich in der Folge alles, um doch noch irgendwie ran zu kommen, fanden aber zu keiner Zeit ein Durchkommen gegen die gut organisierte Gästeabwehr. Das 0:3 in der Nachspielzeit von Schwarz lässt das Ergebnis dann sehr deutlich wirken, wenngleich das Spiel insgesamt nicht so einseitig war. Allerdings nutzten die Rotschauer ihre wenigen Chancen, ja erarbeiteten sich die Tore regelrecht, was dem FCR heute vollkommen abhanden ging.

 

Diesen Rückschlag gilt es in der kommenden Woche wieder wettzumachen. Am Sonntag, den 08.04., geht es dann gegen den Rivalen aus Lengenfeld auf deren Kunstrasenplatz wieder zur Sache. Mit einem Sieg dort würde man sich wieder die Luft im Abstiegskampf verschaffen, die man sich eigentlich mit dem Dreier in Schreiersgrün schon erarbeitet hatte. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr in Lengenfeld.


Quelle: Pascal Wutzler