1. FC Rodewisch e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Wernesgrüner Vogtlandpokal, 2.R (2020/2021)

FSV Treuen II   1.FC Rodewisch
FSV Treuen II 0 : 3 1.FC Rodewisch
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Wernesgrüner Vogtlandpokal   ::   2.R   ::   30.08.2020 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Thomas Flink, Luc Lindner, Benjamin Bruhnke

Assists

Thomas Flink, Benjamin Bruhnke

Gelbe Karten

Maurice Marthol

Torfolge

0:1 (20.min) - Benjamin Bruhnke per Kopfball (Thomas Flink)
0:2 (67.min) - Luc Lindner
0:3 (87.min) - Thomas Flink per Elfmeter (Benjamin Bruhnke)

Hochverdient, aber glanzlos in die nächste Runde

Der 1. FC Rodewisch hat den Pflichtsieg gegen die zweite Vertretung des FSV Treuen eingefahren – mehr aber auch nicht. Wenig glanzvoll hieß es nach 90 Minuten 3:0 für die Gäste. Geschuldet war dies natürlich auch einer erneuten Veränderung der Aufstellung - gleich fünf Akteure standen im Vergleich zum Spiel der vergangenen Woche diesmal nicht zur Verfügung. Trotzdem hatten sich die Rodewischer Anhänger mehr Tore gewünscht, hatte doch der FCR über die gesamten 90 Minuten die deutlich größeren Spielanteile. Dabei hätte es frühzeitig schon die verdiente Führung geben können, ja sogar müssen. Nach Flanke von Maurice Marthol lenkt der Treuener Torhüter in der 8. Spielminute den Kopfball von Danny Remter an den Querbalken und bleibt auch bei dessen Nachschuss der Sieger. Nur eine Minute später verzieht Benjamin Bruhnke in aussichtsreicher Position. So dauerte es bis zur 20. Minute ehe Benjamin Bruhnke den Freistoß von Thomas Flink zur Führung einköpft. Bis zur Pause plätscherte die Partie dann vor sich hin. Maurice Marthol versucht es mit einem Schuss aus 16 Metern (25.) und unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus spitzem Winkel. Hier wäre der Querpass die vielleicht bessere Option gewesen. Die einzige nennenswerte Chance der Hausherren vergibt der Treuener Schlosser nach einer halben Stunde zu überhastet.

Auch drei Minuten nach der Pause ist es erneut Schlosser, der diesmal allerdings an Keeper Rene Weidlich scheitert. Der FCR bleibt aber auch weiterhin mit seinen wenigen Großchancen nicht zielstrebig genug. Der Kopfball von Tim Wünsch ist zu ungefährlich (50.) und Torjäger Danny Remter agierte an diesem Tag einfach zu glücklos. Nach toller Vorarbeit von Tim Wünsch und Maurice Marthol über die linke Seite haut Danny in aussichtsreicher Position über den Ball (60.). Der Youngster Luc Lindner macht es sieben Minuten später besser. Einen Freistoß kann der FSV nicht klären und Luc legt sich den Ball nochmal von links auf rechts und verwandelt überlegt zum 0:2. Nach 70 Minuten dezimieren sich die Treuener mit einer gelb-roten Karte selber und der FCR belibt sich in der Folge treu beim Auslassen von Großchancen. Erst ist es Benjamin Buhnke (80.) dann sein Namensvetter Benjamin Wolf (83.), die das Ergebnis hätten in die Höhe schrauben können. So blieb es Thomas Flink vorenthalten für den Endstand zu sorgen. Nach Foul an Benjamin Bruhnke verwandelt er den fälligen Elfer sicher zum Endstand.

Kommende Woche stehen dann die ersten Punktspiele auf dem Plan. Beide Rodewischer Männermannschaften treten dabei zeitgleich am Samstag 15:00 Uhr auswärts an. Unsere Zweite tritt bei der SpG Bergen/Werda 2 an, während die Fahrt für die Erste etwas weiter geht, wenn im oberen Vogtland das Duell gegen den BC Erlbach ansteht.